Fiber to the Office


Glasfaser bis in das einzelne Büro hinein, wobei vor Ort mit aktiv gemanagten Switchen wieder auf Kupfer-Ethernet (auch mit PoE) umgesetzt wird.

 

Vorteile:

  • keine Beschränkung auf 100m wie in Kupfernetzen
  • keine aktive Zwischenverteilpukte, legiglich passive Spleißverteiler
  • geringe Kabelmengen
  • wenig Brandlast
  • schon bei kleinen Skalierungen günstiger als Kupfernetze
  • redundante Ausführung möglich

Wir beraten Sie gerne und nennen Ihnen von uns realisierte Projekte.